Mittwoch, 15. Februar 2017

Berufsinfotage 2017 – Internationalisierung/Ausbildungspartner der EU-Erasmus+ Mobilitätsprojekte stellen sich vor

Die gastronomischen Ausbildungsbetriebe „Novotel“ aus Hildesheim und „relexa hotel“ aus Bad Salzdetfurth haben am Berufsinfotag  die gastronomischen Ausbildungsberufe Koch/Köchin, Restaurantfachfrau/-mann und Hotelfachfrau/-mann vorgestellt.

Beide Betriebe haben in den letzten 6 Jahren häufig und erfolgreich an diversen EU-Erasmus+ Mobilitätsprojekten teilgenommen. In Gesprächen mit Besuchern wurde darauf hingewiesen, dass beide Ausbildungsbetriebe den  Auszubildenden die Chance ermöglichen wollen, am EU-Erasmus+ Programm teilzunehmen.

 Der Stand der Internationalisierung mit Herrn Rafael Meyer als EU-Erasmus+ Projekt-Koordinator, wurde u.a. mit Hilfe von Stipendiatinnen und Stipendiaten, die am Mobilitätsprojekt 2016 teilgenommen haben, aufgebaut.

Bei speziellen Fragen von Besuchern  für den Bereich Hauswirtschaft und Packmitteltechnologie konnte  Herr Meyer auf seine erfahrene Kollegin Frau Ohlendorf und seinen erfahrenen Kollegen Herrn Claußen verweisen, die an weiteren Ständen Auskunft gaben.







Mittwoch, 8. Februar 2017

Infos zu den EU-Erasmus+ Mobilitätsprojekten am Berufsinfotag am 10.02.2017

Informationen zu den EU-Erasmus+ Mobilitätsprojekten und der Bedeutung der Internationaliserung werden am 10.02.2017 in der Walter-Gropius-Schule, Steuerwalder Str.158, in Hildesheim vorgestellt.

Im Rahmen des Berufsinfotages 2017, Tag der Offen Tür, steht  für die Öffentlichkeit von 13.00 - 18.00 Uhr die Schule offen und präsentiert ihr Bildungsangebot.

Herr Rafael Meyer und Frau Claudia Ohlendorf vertreten die Internationalisierung bzw. EU-Erasmus+ Bildungsprogramme.

SIE sind herzlich eingeladen.



Blog über 10.000 -mal aufgerufen

Dieser Blog hat die Grenze von über 10.000 Aufrufe überschritten.

Die Steuergruppe Internationalisierung bzw. das ganze EU-Erasmus+ Projektteam betrachtet dies als großen Erfolg und dankt allen Besucherinnen und Besuchern. 

Aus der Publikumsstatistik des Blogs geht u.a. hervor, aus welchem Land dieser Blog aufgerufen worden ist.

Neben den europäischen  Ländern wie Deutschland, Niederlande, Österreich, Frankreich, Spanien, Italien, Schweiz, Russland, Ukraine, Montenegro, Slowakei und der Türkei, wurde der Blog auch in Ländern wie  USA, Indien, Peru, Pakistan, China, Ägypten, Kanada usw. verfolgt.

Der Antrag des nächsten EU-Erasmus+ Mobilitätsprojekts 2017, Leitaktion 1, wurde bereits geschrieben und an die Nationale Agentur beim Bundesinstitut für Berufsbildung, NABiBB,  in Bonn versendet. 

Der Projekttitel  2017 lautet: "Europäische Identität gemeinsam gestalten"

Wir freuen uns auf ein positives Feedback. 

Das EU-Erasmus+ Projektteam



Montag, 30. Januar 2017

Mobilitätsantrag 2017 - Titel: "Europas Identität gemeinsam gestalten"

Es ist  geschafft. Der Mobilitätsantrag für 2017 ist geschrieben. Zum letzten Feinschliff sind Rafael Meyer, Claudia Ohlendorf, und Volker Claußen am 30. Januar 2017 in der Schule zusammengekommen. 

Der Titel des Mobilitätsprojektes lautet: "Europas Identität gemeinsam gestalten".
 
Als Kernteam der Steuergruppe Internationalisierung ist uns dieses Thema mit diesem Titel sehr wichtig. 

In diesem Antrag haben wir Stipendien für Auszubildende in der Gastronomie, Hauswirtschaft und Packmitteltechnologe beantragt.

Nun hoffen wir auf eine positive Rückmeldung von der Nationalen Agentur Europas beim BiBB aus Bonn!!



Dienstag, 20. Dezember 2016

Anschlag auf Berliner Weihnachtsmarkt - Französische Kolleginnen und Kollegen sprechen ihr Mitgefühl aus

Meine französischen Kolleginnen und Kollegen der Berufsschule "LTP St. Jospeh l´Amandier" aus Angoulême haben mir ihr Mitgefühl und ihre Anteilnahme wegen des Anschlags in Berlin vom 19.12.16 schriftlich mitgeteilt.

EU-Projekt-Koordinatorin Marie-Jose Novo:

"I 'm just watching news on tv... we're so sad to discover what happened in Berlin just before Xmas celebrations... Be brave all of you german people, Europe is there to fight against those crazy people..
We are confident they won't win..
Hugs for you and all you love around you
Marie-Jose"


Danke für die Worte Marie-Jose, die ich hier mit allen teile.

Dein Kollege und Freund Rafael 





Bild weitergeleitet durch meine Kollegin Claudia Ohlendorf.

Präsentationen und Vergabe des Europasses Mobilität

Im Rahmen eines geladenen Publikums haben am 01. Dezember  2016  11 Stipendiatinnen und Stipendiaten von ihren Erfahrungen und Erlebnissen im europäischen Ausland berichtet.
Mit Hilfe von diversen Präsentationen haben die Auszubildenden des 3. Ausbildungsjahres ihren Arbeitsalltag in Österreich, Italien, Frankreich und den Niederlanden dargestellt.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben voller Enthusiasmus und Selbstbewusstsein von den Menschen, der Kultur, den Arbeitskolleginnen und Arbeitskollegen sowie den Arbeitsweisen, die sie in ihren Betrieben kennen gelernt haben, erzählt.
Zu den anwesenden Gästen gehörten u.a. Eltern und Verwandte, Ausbildungsbetriebe, Vertreterin der Landesschulbehörde Hannover,  Schulleitung und Lehrkräfte der Walter-Gropius-Schule.
Die Schulleiterin der Walter-Gropius-Schule Frau Ute Rahlves und die EU-Beraterin der Landesschulbehörde Hannover Frau Brigitte Deyda überreichten im Anschluss der erfolgreichen Präsentationen den Europass Mobilität.
Hierbei handelt es sich um einen EU-zertifizierten Mobilitätsnachweis, der Auskunft über einen absolvierten Auslandsaufenthalt während der Ausbildung gibt.
Die Moderation übernahm der EU-Projekt-Koordinator Herr Rafael Meyer. 


















Mittwoch, 14. Dezember 2016

Au revoir - Abflug der franz. Stipendiaten

Es ist soweit; die letzten 4 französischen Stipendiatinnen und Stipendiaten fliegen heim nach Angoulême. 7 Wochen waren sie in Hildesheim. Es war eine tolle Gruppe - alle 6 Auszubildende! Ihre Deutschkenntnisse sind viel besser als am Anfang👍 Ich wünsche Ihnen einen guten Flug und alles Gute für die Zukunft 😄